Das Eisprung Syndikat


Geschichte | Liedgut


Musik

Wie kommt man dazu diese Art von Musik zu spielen? Als Trio (Viggi, Reini, Volker) mit Akkordeon, Kontrabass und Teufelsgeige spielten wir im kleinen Kreis bei Weinverkostungen, Frühschoppen und Geburtstagsfeiern Stimmungslieder von den Kern Buam bis Gus Backus.

Bei den Auftritten merkten wir eindeutig, dass die zweideutigen Lieder und Gstanzln großen Anklang beim Publikum fanden.

"Wir machten uns in den Musikarchiven auf die Suche nach 'Liedern nach der Sperrstund'.' Zu unserem eigenen Erstaunen fanden wir auch viele alte erotische Volkslieder in 'Hur und Moll'."

Als Quartett können wir ein Programm bieten mit erotischen Liedern von 1812 bis heute, die so noch niemand gehört hat.

Die perfekte Ergänzung zu unserem Trio fanden wir 2004 mit Jürgen Zechner mit seiner Accoustik-Gitarre.

Das Eisprung Syndikat spielt auf Veranstaltungen jeder Art. Ganz nach Wunsch des Veranstalters werden bis zu drei Stunden "Unerhörte Lieder" dargeboten oder wie es bei Weinfesten, in Buschenschanken,auf Frühschoppen und Beislabenden der Fall ist, gute,alte Schlager aus vergangenen Tagen (Von Rocco Granata, Gus Backus, Cliff Richard, Peter Alexander, Fats Domino bis hin zu CCR und den Beatles). Lieder, die nach nur wenigen Takten jeder kennt und von allen sofort mitgesungen werden können. Und je nach Stimmung hören Sie zwischendurch auch unsere Lieder nach der Sperrstund'. Kernige Gstanzln und eindeutig zweideutige Lieder,wie die vom Spittelberg. Zu betonen ist, dass es für uns in dieser Besetzung kein Problem darstellt, sowohl rustikale, ländliche Melodien als auch Hits aus der Beat Aera in überzeugendem Sound unserem Publikum zu präsentieren!